Die Gutenburg der Zukunft

Wir möchten die schönen und historienträchtigen Relikte der Gutenburg nicht nur erhalten, pflegen und dauerhaft stabilisieren, sondern das denkmalgeschützte Gebäude wieder mit neuem Leben erfüllen. Die Burgruine soll künftig wieder ein Ort des Verweilens, der Zusammenkunft und der Gemeinschaft werden. Kurzum: Ein Treffpunkt für Wanderer sowie Burgen- und Weinliebhaber.

Dies wollen wir mit einer erfolgreichen Revitalisierung der Burgruine erreichen, der ein Gesamtkonzept zugrundeliegt, das die Historie des Bauwerks und seiner Umgebung berücksichtigt und die noch existierende Bausubstanz respektiert. Wir werden die bestehende Ruine vollständig erhalten und, wo vertretbar, mit stilistisch passenden Materialien und Bauelementen ergänzen, wie z. B. Fenster, Türen, Beschläge, Außentreppen und Bauteilverbindungen. Am wichtigsten ist uns die Überdachung, die das auffallendste Umgestaltungselement sein wird.

Wir planen, einen der rudimentär erhaltenen Ecktürme vollständig wiederzuerrichten, indem wir die Ruine als Außenmauer erhalten. Von innen errichten wir einen neuen runden Turmbau, der durch ein nach oben spitz zulaufendes Rund-Dach vor Wind und Wetter geschützt ist. Er soll vereinzelte Fensterelemente enthalten. Außerdem möchten wir die auseinanderliegenden Ruinenteile wieder miteinander verbinden, und zwar mit Mauerelementen, die dem noch erhaltenen Ruinen-Festungsgestein ähnlich sind und in ihrer ästhetischen Anmutung das Altertümliche bewahren, während die Bauweise modern sein wird. Das Gesamtbild ergibt einen ansprechenden, in sich harmonischen architektonischen Kontrast.

Die Gutenburg soll ein beliebtes Ausflugsziel im Gräfenbachtal werden und zum Rastmachen sowie gemütlichen Verweilen einladen. Dazu haben wir einen Weinausschank mit Terrasse und Panoramablick angedacht. Die Gutenburg soll so zu einem besonderen Erlebnis werden, einem neuen Geheimtipp für Wanderer, Burgen- und Weinliebhaber.

Menü schließen